Individuelles Praktikum in Australien

"Eigentlich hatte ich fast nur lustige und schöne Momente."

  • Auslandspraktikum
  • Australien
  • 4 Monate

Erfahrungsbericht von

09.10.2011

Lea schrieb:

"Ich wusste bereits vor meinem Abflug, dass ich Australien - und besonders Sydney - sehr mögen würde. Selbstverständlich informiert man sich vor einer so aufregenden Reise sehr ausführlich über das Land und die Mentalität.

Dennoch habe ich mir den australischen Lebensstil nicht so angenehm vorgestellt, wie er tatsächlich ist. Die Australier und besonders meine Kollegen bei meinem Praktikum waren immer freundlich zu mir und haben mir bei allen Problemen und Fragen stets zur Seite gestanden. Meine Erwartungen zu Land und Leuten wurden also sogar noch übertroffen.
Die Vorbereitung verlief sehr gut. Ich hatte viele Fragen, die mir alle sofort von den Mitarbeitern von Praktikawelten beantwortet wurden.

Außerdem habe ich mich sehr kurzfristig angemeldet und trotzdem schnell einen Praktikumsplatz bekommen. Vorerst habe ich im Hostel gewohnt, wo ich sehr viele gute Freunde und auch meine spätere Mitbewohnerin gefunden habe.

Toll fand ich auch, dass ich vor Ort sofort nett empfangen und immer gut betreut wurde. Schon mein Vorstellungsgespräch am Telefon mit meiner Praktikumsbetreuerin war sehr nett. An meinem ersten Tag bei wurde ich sehr nett von allen aufgenommen, das Team hat sich sofort um mich gekümmert. Ich habe mich immer wohl gefühlt und meine Betreuerin hat mir viele Freiheiten gelassen. Ich habe auch eine sehr gute Unterkunft und viele Freunde gefunden.

Ich hatte bei meiner Arbeit immer viel Abwechslung. So habe ich montags zum Beispiel die Magazine mit einem Fahrer an die Hostels und Bars ausgeteilt. Dienstags habe ich den Email-Newsletter verfasst und verschickt und freitags habe ich die Artikel für die kommende Woche auf die TNT Homepage geladen. In der restlichen Zeit und an den anderen Tagen fielen jede Menge andere, sehr unterschiedliche Aufgaben an.

Durch mein Praktikum habe ich vor allem mein Englisch sehr verbessert. Außerdem habe ich sehr gute Einblicke in die Journalismus- aber auch in die Eventmanagementbranche bekommen.
Was mir besonders gefallen hat, war, dass ich dabei geholfen habe eine Preisverleihung für Reiseveranstalter zu organisieren. Außerdem habe ich viele Backpacker in den Hostels interviewt und die Resultate zusammengeschnitten. Ich habe dadurch sehr viel über „Editoring“ und „Publishing“ gelernt.

Die Bewohner von Sydney sind äußerst höflich und zuvorkommend. Ich hatte wirklich nie Probleme mit den Einheimischen und bin super mit den Leuten und ihrer Kultur zurecht gekommen. Besonders an der australischen Kultur gefällt mir der „easy way of life“.

Leider bin ich selbst nie zu einem Meeting mit den anderen Teilnehmern gegangen, was ich im Nachhinein etwas bereue. Ich habe aber auch so auf Anhieb sehr gute Freunde gefunden - in dem Hostel in dem ich den ersten Monat verbracht habe und in dem Haus, in dem ich die nächsten 4 Monate gelebt habe. Wir sind abends sehr oft zusammen ausgegangen, was zwar nicht besonders gut für den Geldbeutel war, aber wir hatten viel Spaß! Am Wochenende sind wir zum Beispiel in den Zoo gegangen oder in die Stadt oder haben bei schlechtem Wetter auch mal einfach nur auf dem Sofa gefaulenzt und DVDs geguckt.

Ein wundervoller Abend war zum Beispiel die Weihnachtsfeier in meinem Praktikumsunternehmen. Wir haben im „Löwenbräu“ in Sydney gegessen, damit ich nicht zu sehr Heimweh habe, wie meine Chefin mir erklärt hat. Ich habe an dem Abend sogar einen Biertrink-Wettbewerb gewonnen.

Außerdem habe ich in einem Haus direkt neben einem großen Park gewohnt. Wir sind oft zum Sonnenuntergang in den Park gegangen und haben uns auf einen Berg gesetzt, von welchem aus man den schönsten Blick über Sydney hat.

Eigentlich hatte ich fast nur lustige und schöne Momente. Ich reise zurzeit durch Australien und nutze mein Working Holiday Visum komplett aus, also werden hoffentlich auch noch viele wundervolle Momente dazukommen.

Es war definitiv die richtige Entscheidung dieses Auslandspraktikum mit Praktikawelten zu machen. Ich bereue keine Sekunde und habe viel gelernt und viele Freunde gefunden!"

Erfahre mehr über das Projekt, das Lea P. so begeistert hat: Individuelles Praktikum in Australien