Leiste Tierschutz Freiwilligenarbeit im Ausland

Überall auf der Welt wird Wildtieren ihre natürliche Lebensgrundlage entzogen. Wilderei, Waldrodung und Umweltverschmutzung sorgen dafür, dass die rote Liste gefährdeter Arten immer länger wird. Tiere können sich nicht selbst retten, sondern benötigen deine Hilfe. Du willst helfen? Dann starte jetzt in deine Abenteuerreise! Leiste deinen Beitrag mit Freiwilligenarbeit im Tierschutz. Bei Praktikawelten erwarten dich tolle Tierschutzprojekte mit den unterschiedlichsten Einsatzgebieten überall auf der Welt!

Unsere Tierschutzprojekte weltweit

Most Wanted Badge

Freiwilligenarbeit in Afrika = 100 Euro Fluggutschein

Afrika fasziniert dich genau so sehr wie uns? Dann sichere dir jetzt unser Mai-Special: Wenn du dich bis zum 31. Mai für eins unserer Projekte in Afrika anmeldest, schenken wir dir 100 Euro für deinen Flug. Zum Special

 

Warum weltweit helfen?

Überall auf der Welt werden jährlich tausende Tiere getötet. Wilderer erschießen in Afrika jedes Jahr zehntausende Elefanten um das begehrte Elfenbein zu erbeuten (sueddeutsche.de/wissen, 2014). Trophäenjäger jagen in der afrikanischen Savanne Geparden und andere Raubkatzen. Eier von Meeresschildkröten werden als Delikatesse verspeist oder zu Medizin verarbeitet. Die Folge: Die Anzahl der In Freiheit lebenden, gefährdeten Wildtiere nimmt von Jahr zu Jahr ab. Vergleiche die Zahlen.

Vergleich: Verbleibende Tiere je Art in den Jahren 1900 und 2015
Tierart 1900       2015               jährliche Tötungen          
Geparden 100.000 12.00-15.000 (davon 850 in Südafrika) 850
Elefanten Mehrere Millionen 600.000 (davon 4.000 in Thailand) 20.000
Tiger 100.000 3.200 970

 

Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.

Mag noch so vornehm drein er schaun...

man sollte niemals ihm vertrauen.

Johann Wolfgang von Goethe


Was kann ich tun? Wo finde ich Tierschutzprojekte?

Als Volunteer kannst du aktive Hilfe vor Ort leisten.  Entdecke unsere Projekte! Neben einer neuen Kultur kannst du bei deiner Auslandszeit völlig neue Lebensweisen erleben. Du lernst neue Freunde kennen, hast Kontakt zu exotischen Tieren und machst mit deiner Sprachreise nebenbei etwas für deinen Lebenslauf. Vielleicht träumst du auch davon Tierpfleger/-in oder Tierarzt-/ärztin zu werden? Schnuppere jetzt schon in diese spannenden Berufe rund um unsere Freiwilligenprojekte hinein und erkunde, in welchen Tätigkeitsbereichen du dich engagieren kannst!

Hilf Rangern im Greater Krüger Nationalpark

Rangerteam im Greater Krüger Nationalpark

Stell dich deinem einmaligen Abenteuer und durchstreife den Greater Krüger Nationalpark mit den Rangern von Südafrikas bekanntestem Tierschutzreservat.

Pflege Elefanten in einem Schutzgebiet in Thailand

freiwillige Helferin mit thailändischem Elefant

Erlebe das einmalige Gefühl mit diesen riesigen und doch sanften Tieren zusammen zu arbeiten. Bereite das Futter vor, füttere und bade Sie oder gehe mit Ihnen spazieren.


Hilf Meeresschildkröten in Brutgebieten weltweit

Menschenhand hält Babymeeresschildkröte in Guatemala

Erlebe in zahlreichen Projekten die Faszination dieses 225 millionen Jahre alten Tieres. Sammle Eier ein, patrouilliere am Strand oder begleite Baby- Schildis zurück ins Meer.

Unterstütze die Pinguin-Station in Südafrika

Volontärin hält Pinguin in den Händen

Dieses Projekt erfordert viel Arbeit, da die zahlreichen geretteten Pinguine immer hungrig sind und spielen wollen. Toll: du arbeitest in Kapstadt!

Kümmere dich um wilde Pferde

Pferd grast auf einer Weide in Südafrika

Rund um diese Farm in Südafrika leben zahlreiche Pferde in der Wildnis, die regelmäßig zum Fressen und zur professionellen Pflege zu den Stallungen kommen.


Rettungsstation und Rehabilitation für Affen

kleiner Affe sitzt der auf Schulter einer Voluntärin, die eine Babyflasche hält

In Costa Rica pflegst du in unserem Projekt z.B. Affen, Faultiere, Ameisenbären und Waschbären, die gerade zur Wiederauswilderung in fach- ärztlicher Betreuung sind. Erlebe das Wildlife Costa Ricas hautnah!

Meeresbiologie-Projekt mit Tauchexpeditionen

Taucher schwimmt auf Moräne zu

Vor der Küste Südafrikas tauchst du als Volunteer mit Meeresbiologen und sammelst wichtige Daten zu Unter-wasserflora und -fauna und wertest sie anschließend im Labor für deine Studien aus.

Hilf den Tierpflegern im Tierheim in Kapstadt

Babykatze im Tierheim

Überall auf der Welt gibt es verletzte und misshandelte Tiere, die Pflege  benötigen. Hilf in einem Tierheim in Kapstadt und erkunde nach der Arbeit im Tierschutzprojekt die Stadt am Kap der guten Hoffnung.

Hast du Fragen zu unseren Programmen? Wir helfen dir gerne weiter!

Freiwilligenarbeit im Tierschutz als Vorbereitung auf den Beruf

Du willst später einmal im Tierschutz arbeiten und hierfür erste Praxiserfahrung sammeln? Du weißt noch nicht genau, welchen Berufsweg du im Tierschutz einschlagen kannst? Sieh Freiwilligenarbeit im Tierschutz als deine Chance, um schon mal in den Beruf hinein zu schnuppern, oder dich auf den Beruf vorzubereiten. Bedenke jedoch, dass Tierschutz meist ehrenamtlich stattfindet. Tiere haben kein Geld dich zu bezahlen. Folgende Jobs ermöglichen dir aber ein geregeltes Einkommen über den Tierschutz:

  • Zoologe
  • Tierarzt & Tierarzthelfer
  • Wildtierforscher-/biologe
  • Tierschützer
  • Tierpfleger
  • Tierheilpraktiker
  • Tierschutzbeauftragter
  • Tierheimleiter
  • Tierpsychologe
  • Sachbearbeiter in Tierschutzorganisationen

Tierschutzprojekte im Ausland als Alternative zum FÖJ

Ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) ist als dein Entfaltungsjahr zwischen Schule und Beruf gedacht. Es soll dir helfen, dich auf deine spätere Berufswahl vorzubereiten. Ziel ist nicht nur, sich für die Umwelt einzusetzen, sondern auch das Verständnis für umweltpolitische Zusammenhänge zu fördern.

Ein FÖJ kann in vielen Bereichen abgeleistet werden. So hast du zum Beispiel die Möglichkeit in einem Tierschutzzentrum zu arbeiten. Weiterhin kannst du dein FÖJ auch im Ausland absolvieren. Die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt und eine Ableistung nur in Europa möglich. Für das Jahr 2015 waren über den Bundesarbeitskreis 40 Plätze in drei verschiedenen Einrichtungen verfügbar.

Eine Alternative zum FÖJ bietet dir daher die organisierte Freiwilligenarbeit in einem Tierschutzprojekt im Ausland. Vergleiche schnell ein FÖJ mit den Freiwilligenprojekten bei Prakitkawelten und überzeuge dich selbst!

Vergleich eines FÖJ‘ s mit dem Freiwilligendienst im Ausland

Um dir die Entscheidung zwischen Freiwilligenarbeit Tierschutz im Ausland und FÖJ zu erleichtern, findest du im Folgenden eine detaillierte Gegenüberstellung aller relevanten Kriterien. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass du bei Freiwilligenarbeit mit Praktikawelten zeitlich flexibler und internationaler aufgestellt bist. Zudem darfst du beim Volunteering mit exotischen Tieren arbeiten. Ein FÖJ hingegen ist meist billiger, als der Tierschutz mit einer Organisation wie Praktikawelten. Hier im Vergleich:

 

FÖJ

Freiwilligenarbeit im Tierschutz

Alter

16-27 Jahre

Ab 16 Jahren

Dauer zwischen

6 oder 12 Monate

1-12 Wochen

Beginn

1. August

Jeden Montag

Anzahl Plätze

40

Flexibel mit Teilnehmerzahl

Mögliche Länder

Frankreich

Estland

Litauen

Polen

Österreich

Dänemark

Thailand

Südafrika

Costa-Rica

Guatemala

Galapagos Inseln

Fidschi

Sansibar

Namibia

Mexiko

Ecuador

Fidschi

Hawaii

Anmeldung

Solange freie Plätze verfügbar

Mind. 5 Wochen vorher

Voraussetzungen

Realschulabschluss, Hochschulreife

Englischkenntnisse

Unterkunft

keine

Apartment, Praktikawelten-Haus oder Gastfamilie

Erfahrungsberichte unserer Teilnehmer in Tierschutzprojekten

Rebecca S.

(2 Wochen "Elefanten-Projekt" in Thailand)

Rebecca schrieb:

"Die Teilnahme am Projekt war definitiv die beste Zeit meines Lebens...

Lorena Maria H.

(2 Wochen "Rette Meeresschildkröten" in Costa Rica)

Lorena Maria schrieb:
"Vor Abflug in Deutschland habe ich mir eigentlich recht wenig Gedanken über die Zeit in Costa Rica gemacht. Ich wollte mich...

Christa M.-S.

(3 Wochen "Meeresschildkröten" in Mexiko)

Christa schrieb: "Das Beeindruckenste war, wie die Meeresschildkröte mir die Eier in die Hand legte und später die ausgeschlüpften Kleinen so schnell wie möglich...