Sozialarbeit mit Kindern in Indien

20.01., 24.02.,

17.03., 21.04., 19.05.,

16.06., 28.07., 18.08.,

15.09., 27.10., 24.11.,

15.12.

   ab 18,
   ohne Vorkenntnisse

 

   in einer Gastfamilie
   mit 3 Mahlzeiten/Tag

 

4, 6, 8, 10, 12, 14
oder 16 Wochen

 

   Grundkenntnisse in

   Englisch

 

   Anmeldung: mind.
   5 Wo., besser 3-6
   Monate vor Abreise

 

Freiwilligenarbeit & Praktikum in Indien-Länderinfo

Freiwilligenarbeit in Indien-Länderinfo
    • Hauptstadt: Neu Delhi
    • Sprache: Hindi, Englisch
    • Klima: Januar 32°C, Juli 28°C (Durchschnittstemp. Goa)
    • Währung: Indische Rupie (100 ~ 1,4 €)
    • Visum: Zur Einreise erforderlich
    • Fläche: 3.287.365 qkm
    • Bevölkerung: 1,21 Milliarden (2011)

    "AAYIYE" (Herzlich Willkommen) in Indien

    Tauche ein in die Vielfalt des indischen Kontinents: Von paradiesischen Sandstränden über riesige Metropolen, prächtige Paläste und beeindruckende Landschaften bis hin zu duftenden Gewürzbasaren – hier ist für jeden Besucher etwas dabei.

    Von paradiesischen Sandstränden über riesige Metropolen, prächtig geschmückte Tempel und beeindruckende Landschaften bis hin zu duftenden Gewürzbasaren – hier ist für jeden Besucher etwas dabei.

    Indien ist kein Land, sondern ein Kontinent für sich. Mit einer immens großen Nord-Süd- & Süd-West-Ausbreitung, ist Indien beinahe 10x so groß wie Deutschland. Wen wundert es da, dass dort neben Hindi und Englisch über 1500 weitere Dialekte gesprochen werden? Inder haben meist relativ gute Englischkenntnisse. Die grenzenlose Gastfreundschaft tut ihr übriges um eine Verständigung zu ermöglichen. Unsere Projekte in Indien finden in und um Mysore, Hampi und Kundapur statt.

    In Kundapur, einem Ort südlich von Goa direkt am Arabischen Meer und den idyllischen Kodi Backwaters gelegen, kannst du in traumhaft schöner Strandnähe arbeiten und bist dennoch abseits der Touristenregion um Goa. Bestens geeignet für eine Trekkingtour, Bootstouren und mehr – ein unvergessliches Erlebnis mit paradiesischen meist unberührten Sandstränden!

    Mysore beherbergt das Erbe der früheren Maharadschas. Eine der Hauptattraktionen ist der prächtige Amba Vilas Palast mitten im Zentrum der Stadt. Aber auch der Chamundi Hill oder das nahe gelegene Somnathpur mit dem Keshava Tempel, lassen Besucher staunen.

    In Hampi findet sich ein kulturelles und landschaftliches Highlight der besonderen Art – zahllose Tempel und Ruinen, die an das einst beindruckende Königreich Südindiens erinnern, reihen sich aneinander.

    Jaipur - die rosafarbene Hauptstadt Rajasthans. Lass dich treiben im bunten Wirrwarr knalliger Saris und hupender Rikschas. Stöbere auf den quirligen Basaren oder stürze dich in das Getümmel der Altstadt - Jaipur erwartet dich!

    Oder auch Udaipur - die wohl am romanistischten aller Städte des Bundesstaates Rajasthan. Entdecke die Paläste mit ihrer feinen Architektur, die Rajputen Festungen und die bunten Häuser, Saris und Märkte...

    Allgemeine Informationen zum Land

    Indien grenzt im Nordwesten an Pakistan, im Norden an China, Nepal und Bhutan und im Osten an Bangladesch und Myanmar. Die Westküste des riesigen Subkontinents liegt am Arabischen Meer, die Ostküste am Golf von Bengalen, und im Süden liegt der Indische Ozean. Sri Lanka liegt südöstlich von Indien, die Malediven liegen in südwestlicher Richtung im Indischen Ozean. Das Land lässt sich grob in drei Regionen aufteilen: Das Himalaja-Gebirge, welches die Nord- und Ostgrenze Indiens bildet, das Flussnetz und -delta des Ganges, das den ganzen Norden durchzieht, und das im Süden anschließende Hochland des Dekhan mit den Randgebirgszügen der Westlichen und Östlichen Ghats.

    Zeitverschiebung

    + 4, 5 Std. MEZ(Sommerzeit: +3,5 Std.)

    Klima

    Das Klima in Indien ist heiß und tropisch mit regionalen Unterschieden. Kühler ist es von November bis Mitte März und am heißesten zwischen April und Juni. Monsunregen gibt es in den meisten Regionen immer im Sommer zwischen Juni und September.

    Goa: Hier herrscht ein tropisches Klima, das vom Monsun (Juni bis September) abhängig ist. Da Goa an der Küste liegt, herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit.

    Rajasthan: Der Westen des Bundesstaates ist sehr trocken, da sich hier die Thar-Wüste befindet. Im Winter liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen  8°C und 28°C, im Sommer zwischen 25°C und 46°C.

    Himachal: Himachal Pradesh liegt mitten im Himalaya, daher reichen die Höhenlagen von 350 m ü. NN bis ca. 7.000 m ü. NN. Je nach Höhenlage variiert auch das Klima:

    Geschichte und Politik

    Anfang des 16. Jahrhundert begann die Eroberung Indiens durch Portugal, Mitte des 18. Jahrhundert nahm die britische Ostindien-Kompanie große Teile des Landes ein. Durch Mahatma Gandhi und seinen friedlichen Widerstand gegen die britische Kolonialherrschaft erlangte Indien schließlich 1947 seine Unabhängigkeit. Aufgrund seiner großen Bevölkerung gilt Indien heute als größte Demokratie der Welt. Das Land ist eine Bundesrepublik mit 28 Bundesstaaten.

    Land und Leute

    Mit 1,2 Mrd. Einwohnern ist Indien das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt nach China und zudem auch sehr dicht besiedelt, wenn auch hauptsächlich in den fruchtbaren Gebieten. Die Verstädterung schreitet weiter voran, daher hat Indien derzeit 34 Millionenstädte. Die Hauptstadt Neu Delhi ist mit 17 Mio. Einwohnern die zweitgrößte Agglomeration im Land. Wie das benachbarte Nepal ist auch Indien ein Vielvölkerstaat, vergleichbar mit ganz Europa. Die zwei größten ethnischen Gruppen sind die Indoarier (72%) und Draviden (25%). Das Kastenwesen bestimmt immer noch maßgeblich das gesellschaftliche Leben des Landes. Es ordnet die Menschen verschiedenen Kasten zu, die ihren sozialen und religiösen Stellenwert bestimmen.

    Sprache

    Amtssprachen in Indien sind Hindi (ca. 30%) und Englisch, doch insgesamt werden mehr als 100 unterschiedliche Sprachen gesprochen. Englisch gilt eher als Prestigesprache, die hauptsächlich von der reicheren Bevölkerung gesprochen wird. Die Zentralregierung versuchte Hindi als allgemeine Verkehrssprache zu etablieren, was jedoch bis auf den Norden eher erfolglos blieb. Aus diesem Grund weichen auch die Inder untereinander teilweise auf Englisch aus, wenn sie unterschiedliche Muttersprachen sprechen. Für die meisten Sprachen existieren verschiedene Schriftsysteme. Nur für Hindi, Marathi, Nepali, Konkani und Sanskrit gibt es eine gemeinsame Schrift.

    Sitten und Bräuche

    Indiens Kultur und Lebensweise unterscheidet sich in manchen Dingen grundlegend von der dir bekannten und für dich „normalen“ europäischen Lebensart. Die Zauberworte für einen unbeschwerten Aufenthalt sind Geduld und Freundlichkeit: Ein freundliches Lächeln kostet nichts und kann oft Wunder bewirken.

    Heilige Kühe besitzen in Indien einen hohen Status, so dass sie tun und lassen können, was sie wollen. Niemals solltest du auf die Idee kommen eine Kuh zu schlagen, denn auf diese Tat stehen drakonische Strafen!

    Das Betreten von Tempeln und deren Anlagen ist oft nur ohne Schuhe gestattet. Bitte achte diese Regel!

    Es ziemt sich nicht, öffentlich Zärtlichkeiten untereinander auszutauschen. Schon ein Kuss auf offener Straße gehört sich nicht, da er im Hinduismus und im Buddhismus einen hocherotischen Akt darstellt.

    Trotz großer Hitze sollte man den Körper immer bedecken. Frauen sollten lange Hosen oder Röcke tragen und auch Männern ist es nicht gestattet, mit freiem Oberkörper umher zu laufen!

    Sein Gegenüber begrüßt man nicht mit einem Handschlag, sondern legt beide Handflächen gegeneinander, hält sie so vor das Gesicht und begrüßt dann das Gegenüber mit "Namasté".

    Religion und Feiertage

    Im 6. Jh. v. Chr. begann sich der Buddhismus in Indien auszubreiten, der mit dem Hinduismus jahrhundertelang die hauptsächliche Geistesströmung bildete. Erst im 8. Jh. gelangte auch der Islam ins Land, als arabische Eroberer nach Indien kamen.

    Da in Indien fast alle Feiertage und religiösen Feste nach dem Mondkalender berechnet werden, ändern sich die Daten der Feiertage jedes Jahr.

    -          26. Januar         Tag der Republik

    -          15. August         Unabhängigkeitstag

    -          02. Oktober       Ghandis Geburtstag

    Typisch einheimisches Essen

    Die indische Küche ist aufgrund der verschiedenen kulturellen und religiösen Einflüsse sehr vielfältig. Grundnahrungsmittel im Süden und Osten des Landes ist Reis. Im Norden hingegen ist Brot wie z.B. Chapati, Puri oder Nan beliebt.

    Fleisch wird in Indien im Allgemeinen in Maßen verzehrt, da die Mehrzahl der Hindus sich sowieso rein vegetarisch ernährt. Rindfleisch ist aufgrund der Heiligkeit der Kühe absolut tabu und da auch viele Muslime in Indien leben, wird ebenso wenig Schweinefleisch gegessen. Es gibt einige leckere Ziegen-, Lamm-, und Hühnerfleischgerichte.

    Äußerst beliebt in Indien ist auch jegliche Form von Dhal (Linsen bzw. Hülsenfrüchte). Nennenswert sind natürlich auch die indischen Saucen, die bekannteste ist das Chutney. Dieses gibt es in sehr vielen Varianten: süß, salzig oder pikant.

    Das Nationalgetränk Indiens ist der Chai – gesüßter Schwarztee mit Milch. Auch Kaffee  ist, vor allem in Südindien ein weit verbreitetes Getränk. Lassis (Joghurtgetränke) werden in Indien auch sehr gerne getrunken. Alkohol wird von den meisten Indern aus religiösen Gründen abgelehnt.

    Telefon und Internet

    Ferngespräche führt man am besten von Telefonläden aus. Diese Läden sind weit verbreitet und auch oft in ein Internetcafé integriert. Für internationale Anrufe wählt man am besten einen so genannten Net-Phone-Anbieter.

    Das indische Mobilfunknetz ist im Allgemeinen mäßig ausgebaut. Vor allem auf dem Land hat man oft keinen Empfang, in den Städten jedoch meistens schon.

    Internetcafés sind in ganz Indien zahlreich verbreitet, beliebt ist die Kette iWay.

    Gesundheit und Impfungen

    In den Großstädten ist die medizinische Versorgung erheblich besser und oft von international hohem Standard. Besonders auf dem Land und in kleinen Städten ist sie jedoch  mit der in Europa z.T. nicht vergleichbar. Die Kosten für ärztliche Behandlungen und stationären Aufenthalt sind in der Regel niedriger als in Deutschland.

    Die Geschlechtskrankheit Aids ist im Land ein großes Problem und eine große Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: HIV wird durch Sexualkontakte, sowie durch Blut und Körperflüssigkeiten übertragen, jedoch nicht durch normale soziale Kontakte.

    Das Malariarisiko ist in den Bundesstaaten im Nordosten hoch, mittleres Risiko im ganzen Land nördlich der Linie Chennai/Goa, geringes Risiko im Süden und Osten von Tamil Nadu, Kerala, Teilen von Uttar Pradesh, den Andamanen und Nikobaren. Höhenlagen oberhalb 2000 m sind malariafrei.

    Für deinen Aufenthalt in Indien (Goa, Rajasthan, Jhalawar oder Himachal) empfehlen wir dir, für den Notfall ein sog. Stand-By-Medikament einzupacken.

    Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts empfiehlt einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, evtl. Pertussis und Hepatitis A. Insbesondere Tollwut stellt auch ein besonderes Problem dar, da moderne Impfstoffe gegen Tollwut im Notfall in Indien kaum verfügbar sind. Erkundige dich etwa 2-3 Monate bei einem Tropenarzt vor der Reise über notwendigen Schutzimpfungen.

    Praktikawelten GmbH kann keine Verantwortung oder Haftung für die medizinischen Informationen übernehmen. Bitte kläre bei einem persönlichen Beratungsgespräch mit einem Tropenarzt, welche Impfungen für deine Reise notwendig sind.

    Reisekasse

    Die Währung in Indien ist der Rupie. 1 Rupie besteht aus 100 Paise. Wichtig ist, dass du verschiedene Geldformen mitnimmst. Euros kannst du in der Regel nur in den größeren Städten tauschen. Umtauschquittungen solltest du stets aufbewahren, da du damit häufig deine Fremdwährung wieder ohne Gebühr zurücktauschen kannst. Es kann auch vorkommen, dass du beim Verlassen eines Landes nachweisen musst, dein Geld legal getauscht zu haben.

    Kleidung

    Deine Kleidung sollte im Hinblick auf die klimatischen Bedingungen deines Ziellands, deine angestrebten Aktivitäten und den kulturellen Gepflogenheiten vor Ort ausgewählt werden.

    Bitte bedenke, dass du dich in Indien in einem anderen Kulturkreis befindest. Auf keinen Fall solltest Du schulterfreie oder bauchfreie Kleidung tragen. Röcke und Hosen sollten immer die Knie bedecken.

    Reisetipps

    Das solltest du während deiner Zeit in Indien auf keinen Fall verpassen:

    -          Einen Sari schneidern lassen

    -          Ein Besuch im Ashram

    -          Einmal in einen Monsun-Regenguss kommen

    -          Lernen, wie man Chapati macht

    -          Moto-Rikscha fahren

    -          Im Kino ein super kitschigen Bollywood-Film anschauen

    -          Mit Farbbeuteln beim Holi-Festival um sich werfen

    -          Barfuß durch einen Sikh-Tempel laufen

    -          Ein „Bananenblatt“-Dinner mitmachen

    -          Dich im indischen Kochkurs verwirklichen

    Visum und Einreisebestimmungen

    Für Reisen nach Indien ist ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass und ein Visum erforderlich, welches von den Vertretungen Indiens (Botschaften und Konsulate) ausgestellt wird. Das Visum kann nicht an der Grenze oder am Flughafen beantragt werden.

    Reisehinweise

    Größere Ausflüge sollten nur in Gruppen und tagsüber gemacht werden. Wenn du abends oder nachts unterwegs bist, fahre auf keinen Fall mit öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern nehme IMMER ein Taxi.

    Das Auswärtige Amt rät von Reisen nach Jammu, Kaschmir, Manipur und in den Distrikt Kandhamal ab. Ebenso sollten die Grenzgebiete um Ladakh gemieden werden.

    Aktuelle Sicherheitshinweise zum Land kannst du den Internetseiten des Auswärtigen Amts unter www.auswaertiges-amt.de entnehmen.

    Praktikawelten GmbH übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der vorstehend aufgeführten Informationen keine Gewähr.

    Botschaften

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

    No. 6/50 G, Shanti Path
    Chanakyapuri
    Neu Delhi 110021
    Tel.: 0091-(0)11-4419 9199
    Fax:0091-(0)11-2687 3117
    Postanschrift:

    Embassy of the Federal Republic of Germany
    P.O. Box 613
    Neu Delhi 110001
    E-Mail: info@new-delhi.diplo.de
    Website: www.new-delhi.diplo.de

     

    Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Goa

    Cosme Matias Menezes Pvt. Ltd., Rua de Ourem, Panaji
    Goa 403 001
    Goa
    Tel.: 0091-(0)832-223 5526
    Fax:0091-(0)832-222 3441
    Postanschrift
    :        
    Honorary Consul of the Federal Republic of Germany
    Cosme Matias Menezes Pvt. Ltd.
    Rua de Ourem, Panaji, Goa
    403 001 Goa         
    E-Mail: goa@hk-diplo.de

    Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Mumbai

    Hoechst House, 10th Floor
    Nariman Point
    193 Backbay Reclamation
    Mumbai 400 021
    Tel.: (0091 22) 22 83 24 22, 22 83 15 17, 22 83 26 61
    Fax: 0091-(0)-22-22 0254 93
    E-Mail: info@mumbai.diplo.de
    Website: www.mumbai.diplo.de

    Schweizer Botschaft in Indien

    Embassy of Switzerland
    Nyaya Marg
    Chanakyapuri
    Neu Delhi 110 021
    Tel.: 0091-(0)-11-268 783 72
    Fax:0091-(0)-11-268 730 93
    Postanschrift:

    Embassy of Switzerland,
    P.O. Box 392,
    New Delhi 110 001, India
    E-Mail: ndh.vertretung@eda.admin.ch
    Website: www.eda.admin.ch/newdelhi

    Generalkonsulat der Schweiz in Mumbai

    Consulate General of Switzerland
    102 Maker Chambers IV, 10th floor
    222 Jamnalal Bajaj Marg
    Nariman Point
    Mumbai 400 021
    Tel.: 0091-(0)-22-228 845 63/64/65
    Fax: 0091-(0)-22-228 565 66
    E-Mail: mum.vertretung@eda.admin.ch
    Website: www.eda.admin.ch/newdelhi

    Österreichische Botschaft in Neu Delhi

    Embassy of Austria
    Ep-13, Chandergupta Marg
    Chanakyapuri
    Neu Delhi 110 021
    Tel.: 0091-(0)-11-24 19 27 00
    Fax: 0091-(0)-11-268 869 29
    (Bei Notfällen außerhalb der Dienstzeiten)
    Tel: +91-98 111 20358
    E-Mail: new-delhi-ob@bmeia.gv.at
               New-delhi-ka@bmeia.gv.at
    Website: www.aussenministerium.at/newdelhi

    Österreichisches Honorarkonsulat in Goa

    Salgaocar House, 3rd floor,
    Dr. Louis Gomes Road
    Vasco Da Gama
    Goa 403 802
    Tel: 0091-(0)-832-251 38 16/11
    Fax: 0091-(0)-832-2510 112
    E-Mail: auscon@sancharnet.in

    Tipps ehemaliger Teilnehmer

    „Ich würde jedem Empfehlen, der die Chance hat, nach Indien zu gehen, dies zu tun und sich von der Angst vor Heimweh und anderen Sorgen nicht aufhalten zu lassen.

    Empfohlene Reiseführer

    Indien
    Lonely Planet
    Deutsche Ausgabe
    Preis: ca. 28,50 Euro

    Tipp: Bei Ebay lassen sich meist sehr gute Reiseführer deutlich unter dem  Neupreis ersteigern!

    Quelle: www.wikipedia.de

    Contact us!

    4 Wochen 

     € 870,-

    8 Wochen  

     € 1.190,-

    je weitere 2 Wochen

     € 200,-

    Weiterempfehlen