Auslandsaufenthalt in Costa Rica

Lebe zusammen mit anderen Teilnehmern in einem Bungalow oder in einer einheimischen Gastfamilie, lerne Spanisch in einer sehr guten Sprachschule, engagiere dich in jedem Projekt ohne Vorkenntnisse & erlebe deine Freizeit mit vielen anderen Teilnehmern. Sicherlich werdet ihr gemeinsam das Land, das auch als „irdisches Paradies“ bekannt ist kennen & lieben lernen. Abwechslung pur erlebst du bei deiner Freiwilligenarbeit in Costa Rica an den traumhaften Pazifik- und Karibikküsten.

Gerne organisieren wir auch individuelle Gruppenreisen in Costa Rica!

Freiwilligenarbeit in Costa Rica

z.B. 4 Wochen für € 890,- 
(inkl. 1 Woche Sprachkurs)  

Costa Rica – Kurz-Info zum Land

In Mittelamerika gelegen grenzt Costa Rica im Norden an Nicaragua und im Süden an Panama und ist die Heimat für derzeit ca. 3,5 Millionen Costa Ricaner, auch „Ticos“ genannt.

Costa Rica steht für eine faszinierende Natur-Vielfalt in einem Land, nur etwa so groß wie die Schweiz: Bergketten mit vielen aktiven Vulkanen, traumhafte und oftmals unberührte Sandstrände an der Pazifik- und Karibikküste, tropische Regenwälder und eine beeindruckende Unterwasserwelt, in der Meeresschildkröten zu Hause sind.

Alle Sportfans kommen hier auf ihre Kosten! Egal ob Wandern, Canopy-Touren, Reiten, Baden oder verschiedenste Wassersportarten, es ist für alle etwas dabei. Die Pazifikküste ist auch bei Surfern und Tauchern sehr beliebt.

Lasse dich verzaubern von dem einmaligen karibischen Flair an der Ostküste, besuche eine der vielen Kaffeeröstereien oder nutze die Gelegenheit, von den Einheimischen Salsa tanzen zu lernen.

Übersicht der Projekte in Costa Rica

Ausführliche Infos zu den Projekt-Orten bekommst du durch das Klicken auf die Karte oder hier.

Mehr Informationen zu deinem Freiwilligendienst

Du möchtest dich, fernab vom Massentourismus, für soziale Projekte oder für die Erhaltung der Umwelt und Tierwelt engagieren, gleichzeitig Spanisch lernen und begeisterst dich zugleich für Länder wie Mexiko oder Guatemala? Du bekommst die Gelegenheit in diese Länder zu reisen und Land und Leute kennenzulernen, wenn du dich für eine Freiwilligenarbeit entscheidest!

Kulturell betrachtet sind die Bewohner eine bunte Mischung, die sich aus Einwanderern aus Europa und aus Nachkommen der Indianer zusammensetzt. Dementsprechend viele verschiedene kulturelle Einflüsse gibt es, die sich vermischen und zu einer sehr interessanten Kombi werden. Lass dich  von dieser einmaligen Kultur beeindrucken und nimm an deren traditionellen Festen teil, wenn du dich in deinem Freiwilligendienst in Mittelamerika engagierst!

Hier findest du weitere Informationen zu deinem Freiwilligendienst!

Allgemeine Länderinfo über Costa Rica

Freiwilligenarbeit in Costa Rica-Länderinfo
  • Hauptstadt: San José
     
  • Sprache: Spanisch
     
  • Klima: Januar 24°C, Juli 26°C (Durchschnittstemp. San José)
     
  • Währung: Colón (100 ~ 0,1 €)
     
  • Visum: kostenloses Touristenvisum für zunächst 90 Tage, vor Ort verlängerbar
     
  • Fläche: 51.100 qkm
     
  • Bevölkerung: 4.301.712 (2011)

Costa Rica ist ein kleines, aber äußerst abwechslungsreiches Land in Mittelamerika.

Die Costa-Ricaner, auch Ticos genannt, sind unheimlich stolz auf ihr Land, das sie auch liebevoll als „irdisches Paradies“ bezeichnen.

Die traumhaften Küsten mit zerklüfteten Felsen und wunderschönen einsamen Sandstränden, die tropischen Regenwälder, die noch aktiven Vulkane oder die geheimnisvollen Nebelwälder ziehen jeden Besucher in ihren Bann.

Mit Nicaragua im Norden und Panama im Süden liegt Costa Rica genau zwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent.

Costa Rica besitzt erstaunlich vielfältige Wetterzonen. Du findest hier dunstige und kühle Nebelwälder, ewigen Frühling in San José und hohe Temperaturen an der traumhaften Pazifik- und Karibikküste.

Costa Rica hat unglaublich viel zu bieten – überzeug dich am besten einfach selbst!

Allgemeine Informationen zum Land

Im Norden grenzt Costa Rica an Nicaragua, im Westen an den Pazifik, im Süden an Panama sowie im Osten an das Karibische Meer. Costa Rica hat eine Fläche von 51 100 qkm und ist damit nur etwas größer als die Schweiz.

Costa Rica hat fünf Landschaftszonen: die vulkanischen Bergketten der Cordilleras, das Valle Central mit der Hauptstadt San José, die Schwemmlandebenen der Karibikküste, die zentrale Pazifikküste und die trockene Halbinsel Nicoya im Nordwesten. Viele der Vulkane sind aktiv.

Die Pazifikküste im Westen erstreckt sich über 1016 km und ist mit dunklen und hellen Sandstränden und zerklüfteten Felsenlandschaften sowie einer starken Brandung bei Surfern sehr beliebt. Die karibische Küste ist 212 km lang und eher flach. Die größten Städte in Costa Rica sind die Hauptstadt San José und Puerto Limón an der Karibikküste.

Zeitverschiebung

-6 Std. bzw.-7  Std. ( Sommerzeit)

Klima

In Costa Rica gibt es eine Trockenzeit (Dezember bis April) und eine Regenzeit (Mai bis November). Das Land verfügt über zahlreiche verschiedene Klimazonen. Das Hochland ist verhältnismäßig kalt, die Nebenwälder sind feucht und kühl.  Das Klima in San José und Umgebung ist angenehm mild und die Küstenzonen sind eher heiß.

Geschichte und Politik

1502 landete Christoph Kolumbus als erster Europäer an der Atlantikküste des heutigen Costa Rica. Die ersten Erkundungen der Küstenregion und des Inlands fanden erst 1510 unter Diego de Nicuesa statt. Zwischen 1519 und 1523 wurde dann der Großteil des heutigen Costa Ricas im Namen der spanischen Krone erobert. Am 15. September 1821 erhielt Costa Rica die Unabhängigkeit von der ehemaligen Kolonialmacht Spanien.

Costa Rica ist eine Präsidialrepublik. Der Präsidenten wird alle vier Jahre vom Volk direkt gewählt. Nach einer Legislaturperiode kann der Präsident in der Regel nicht wiedergewählt werden. Seit 2010 ist Laura Chinchilla Miranda die Präsidentin Costa Ricas. Das Einkammer-Parlament setzt sich aus 57 Abgeordneten zusammen und wird alle vier Jahre nach Verhältniswahl gewählt.

Land und Leute

Die Costa Ricaner nennen sich selbst „Ticos“ bzw. „Ticas“ und legen sehr großen Wert auf Höflichkeit. Die Frage nach dem Befinden steht in jedem Gespräch an erster Stelle. Costa Rica hat übrigens in ganz Mittelamerika den höchsten Lebensstandard. In den Städten sieht man nur selten Bettler oder Straßenkinder. Daher wird Costa Rica auch als die Schweiz Lateinamerikas bezeichnet.

Sprache

In Costa Rica wird hauptsächlich spanisch gesprochen. Die Sprache weist allerdings einige Unterschiede zum Standard Spanisch auf und hat bestimmte Eigenarten, an die man sich erst gewöhnen muss. Englisch ist in Costa Rica vor allem an der Atlantikküste verbreitet. Dort wird auch eine Kreolsprache gesprochen, die auf dem englischen basiert.

Sitten und Bräuche

In Restaurants wird in der Regel ein kleines Trinkgeld als Anerkennung auf dem Tisch hinterlassen, doch es wird nicht unbedingt erwartet. Costa Rica ist hauptsächlich wegen seiner artenreichen Flora und Fauna bekannt, die Kultur steht eher im Hintergrund. In der Hauptstadt San José gibt es jedoch trotzdem eine ausgeprägte Theater- und Musikszene, auch viele Museen sind einen Besuch wert.

Religion und Feiertage

Der Großteil der Menschen in Costa Rica gehört dem christlichen Glauben an. Davon sind in etwa 76.3% Katholisch und 13.7% Evangelisch.

Feiertage:

·         01. Januar                 Neujahr

·         April                          Ostern/Karwoche (Semana Santa)

·         11. April                    Dia de Juan Santamaria (Nationalheld)

·         01. Mai                     Tag der Arbeit

·         15. August               Dia de la Madre (Muttertag)

·         15. September         Unabhängigkeitstag

·         12. Oktober              Dia de la Raza (Kolumbustag)

·         25. Dezember           Weihnachten (Navidad)

Typisch einheimisches Essen

Die costa-ricanische Küche hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die einheimischen Spezialitäten in Costa Rica werden cocina tipica genannt und werden überall und in jeder Preisklasse angeboten. Generell ist das Essen in Costa Rica eher einfach – die Grundlagen der Gerichte sind meist Reis und Bohnen. Natürlich ist in Costa Rica auch die asiatische, europäische und auch mexikanische Küche vertreten. Zum Frühstück gibt es meist Gallo Pinto, das ist gebratener Reis und Bohnen mit Eiern, Sauerrahm oder Käse. Das Nationalgetränk in Costa Rica ist Kaffee, der überall in all seinen möglichen Formen angeboten wird. Ansonsten ist auch das Erfrischungsgetränk Batido, welches aus frischen Früchten gemixt wird, sehr beliebt.

Telefon und Internet

Für Ferngespräche eignen sich am besten Telefonkarten von Colibri oder Chip-Telefonkarten mit denen man von öffentlichen Fernsprechern aus telefonieren kann. Dazu wird ein Zugangscode eingegeben. Die Telefonkarten bekommt man am Kiosk, in Hotels oder auch in Apotheken.

Europäische Handys funktionieren in Costa Rica, soweit bei diesen das Roaming-System aktiviert ist.

Internetcafés sind in ganz Costa Rica zahlreich verbreitet, sogar in der kleinsten Stadt gibt es in der Regel mindestens eines. Im Zentrum von San Jose findet man viele Internetcafés.

Gesundheit und Impfungen

Die allgemeine ärztliche Versorgung in San José ist gut; in den ländlichen Regionen gibt es jedoch gelegentlich Engpässe, insbesondere bei der notärztlichen Versorgung. Die Notrufnummer lautet in Costa Rica 911. Zur Vermeidung häufiger auftretender Magen- und Darmerkrankungen sollte vom Genuss von Leitungswasser, Eiswürfeln und nicht industriell hergestelltem Speiseeis grundsätzlich abgesehen werden

Für alle Reisenden älter als 9 Monate wird bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet eine Gelbfieberimpfung gefordert. Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A, bei Aufenthalten über 4 Wochen oder bei besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus.

Ein Malariarisiko besteht in bestimmten Regionen ganzjährig. Ein mittleres Risiko gibt es in den Kantonen Matina und Talamanca (Provinz Limón) und Los Chiles (Provinz Alajuela), ein geringes Risiko in den ländlichen Gebieten der übrigen Landesteile. Als malariafrei gelten die Höhenlagen und die Städte. Bei Reisen oder Ausflügen in Dschungel- oder Tropengebiete empfiehlt sich die Mitnahme eines Stand-By-Medikaments.

Lass dich am besten von einem Tropenarzt über notwendige Impfungen und Gesundheitsvorkehrungen beraten.

Reisekasse

Gesetzliches Zahlungsmittel in Costa Rica ist der Cólon. Größere Beträge kann man oft auch in Dollar zahlen.

Da sich die Kurse laufend ändern, kannst du dir auf www.oanda.com/convert/classic den aktuellen Umtauschkurs berechnen lassen.

Wichtig ist, dass du verschiedene Geldformen mitnimmst, wie Bargeld, Reisechecks und Kreditkarten. Es ist nicht von Vorteil, wenn du dich nur auf eine Geldform verlässt.

Kosten des täglichen Bedarfs

·         1 Liter Wasser                                               ca. 1,50 USD

·         0,3 Liter Coca Cola (im Restaurant)              ca. 2,50 USD

·         0,3 Liter Coca Cola (im Supermarkt)             1 USD

·         Neues Handy                                                ab 50 USD

·         1 Laib Brot                                                    1,00 USD

·         Taxifahrt (20 min.)                                        ab 4 USD

·         Busfahrt (20 min.)                                         0,50 USD

·         Gericht im Restaurant                                   2,50 – 10 USD

·         Tagesausflug                                                ab 26 USD

·         Übernachtung im Mittelklasse-Hotel             ca. 30 USD

·         Übernachtung im Hostel (geteiltes Zimmer) ab 6 USD

·         1 Stunde im Internetcafé                              0,70 – 1,50 USD

Kleidung

Deine Kleidung sollte im Hinblick auf die klimatischen Bedingungen deines Ziellands, deinen angestrebten Aktivitäten und den kulturellen Gepflogenheiten vor Ort ausgewählt werden.

Nimm vor allem flexible und vielseitig einsetzbare Kleidungsstücke mit.  Auch teure Marken und „Lieblingssachen“ und weiße Kleidung besser zuhause lassen. Für kühlere Abende und als Mückenschutz sollten auch lange Sachen nicht fehlen.

Reisetipps

·         durch einen der 35 Nationalparks wandern

·         Salsa tanzen lernen

·         an der Playa Hermosa relaxen und die Sonne genießen 

·         Surfen, Surfen, Surfen z.B an der Playa Tamarindo

·         in einem gemütlichen Straßencafé einen super starken „cafecito“ mit viel Milch trinken

·         den bunten Mercado Central in San José besuchen

·         mindestens einmal die Woche zum Frühstück „gallo pinto“ essen

·         einen der vielen Vulkane besteigen

·         eine kleine Meeresschildkröte retten 

Visum und Einreisebestimmungen

Bei der Ankunft in Costa Rica wird dir ein kostenloses Einreisevisum für einen Aufenthalt von 90 Tagen ausgestellt. Wer über diesen Zeitraum hinaus bleiben möchte, kann das Visum vor Ort für weitere 90 Tage durch Aus- und wieder Einreise verlängern. Du benötigst für die Einreise einen gültigen Reisepass und ein Rückflug- bzw. Weiterflugticket. Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Reisehinweise

Costa Rica ist im Vergleich zu anderen Zentralamerikanischen Staaten relativ sicher, dennoch kommt es in Touristengebieten sowie in San Jose des Öfteren zu Diebstählen oder Überfällen. Ausflüge sollten daher nur in Gruppen und tagsüber gemacht werden. Du solltest dich auf alle Fälle regelmäßig auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) über die aktuelle Sicherheitslage Costa Ricas informieren, besonders dann, wenn du Ausflüge in bestimmte Regionen geplant hast.

Botschaften

Botschaft der Republik Costa Rica

Dessauer Straße 28-29
10963 Berlin
Telefon:           (030) 26 39 89 90
Fax:                 (030) 26 55 72 10
E-Mail: emb@botschaft-costarica.de
Webseite: www.botschaft-costarica.de
Telefonische Sprechzeiten sind montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr.
Persönliche Sprechzeiten nur nach Vereinbarung.

Honorargeneralkonsulat Costa Rica in Hamburg

Meyerhofstraße 8
22609 Hamburg
Telefon:           (040) 80 13 95
Fax:                 (040) 8099 5943
Sprechzeit: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12.30 Uhr
Konsularbezirk: Länder Hamburg und Schleswig-Holstein

Honorarkonsulat Costa Rica in Salzburg    

Hagenaustrasse 5
5020 Salzburg, Österreich
Telefon:           (0043) 66-244-1386
Fax:                 (0043) 66-244-1485
Email: zeilinger@salzburg.co.at

Botschaft der Republik Costa Rica in Bern

Schwarztorstrasse 11
3007 Bern, Schweiz
Telefon:           (00 41 31) 37 27 887
Fax:                 (00 41 31) 37 27 834
E-Mail: Embajada.Costa.Rica@thenet.ch
Öffnungszeiten: 9 Uhr bis 16 Uhr

Honorarkonsulat Costa Rica in Lausanne

Cantones de Vaud, Valais y Ginebra
38 Chemin de Mornex
1001 Lausanne, Schweiz
Telefon:           (0041) 21-312-7764
Fax:                 (0041) 21-312-3302

Honorarkonsulat Costa Rica in Lugano

Cantones de Ticino y Graubünden
Via Curti 2
6900 Lugano, Schweiz
Telefon:           (0041) 91-922-8113 / 923-4054
Fax:                
(0041) 91-923-4056 

Honorarkonsulat Costa Rica in Zürich

Cantones de Zurich, Glarus, Schaffhausen, Appenzell, St. Gallen y Turgovia
Stockerstrasse 10
8002 Zürich, Schweiz
Telefon:           (00 41) 1-201-1352
Fax:                 (004 1) 1-201-3153

 

Tipps ehemaliger Teilnehmer

„Das Leben in Costa Rica und die Freiwilligenarbeit sollte nicht nur aus Party bestehen und man sollte sich auch einmal Gedanken machen, wie sich die Gastfamilien fühlen, wenn man nur am feiern ist.“

„Für zukünftige Freiwillige: Man muss einfach offen sein für Neues, Ungewohntes und nicht den Kopf in den Sand stecken, wenn es mal etwas nicht so gut klappt.“

„Seid einfach offen für neues, bringt viel Motivation mit , habt Spaß und genießt die Zeit!!“

 

Empfohlene Reiseführer

Costa Rica
Lonely Planet- deutsche Ausgabe
Preis ca. 24,95 €

Tipp: Bei Ebay lassen sich meist sehr gute Reiseführer deutlich unter dem Neupreis ersteigern!

Quelle: www.wikipedia.de

Weitere Angebote für Freiwilligenarbeit und Auslandspraktika in Mittelamerika findest du z.B. in Guatemala oder Mexiko.

Hast du Fragen zu unseren Programmen? Wir helfen dir gerne weiter!

Meine Arbeit mitten im Dschungel
19.11.2014

Arbeiten im Wildlife Projekt in Costa RicaInsider Lisa erzählt von ihrem Wildlife-Projekt: Nun ist schon über die Hälfte meines Aufenthaltes in Costa Rica um und ich habe dennoch das Gefühl, dass ich gerade erst angekommen bin. Es passiert jeden Tag so viel,...

» mehr
Unterrichten in Costa Rica
08.10.2014

Insider-Jana-23.09.2014-2Insider Jana erzählt von ihren Aufgaben und Erfahrungen in ihrem Projekt: Hola nach Alemania! Nach meinem Wochenendtrip zu den Bocas Inseln in Panama, den ich übrigens jedem nur wärmstens ans Herz legen kann, ist meine vorletzte...

» mehr